Informationen zur Corona-Krise in Bezug auf Bestattungen

Bestattung hat geöffnet - bitte Termin vereinbaren

Trotz der Einschränkungen für Versammlungen finden Begräbnisse und Trauerfeiern nach wie vor statt.

Damit diese organisiert werden können halten wir unsere Filialen offen:

Landstraße 35, 4020 Linz (Nähe Mozartkreuzung) und
Muldenstraße 31, 4020 Linz (Parkplätze vorhanden)

Wir bitten Sie jedoch, sich mit uns einen Termin zum Gespräch zu vereinbaren. Wir tragen dann Sorge, dass zwischen zwei Gesprächen die Tische desinfiziert werden und dass sich immer nur eine Familie gleichzeitig in unseren Geschäftsräumlichkeiten aufhält. Bitte beachten Sie, dass in unseren Räumlichkeiten (wie derzeit in allen Geschäften) die Maskenpflicht gilt. Sollten Sie keine Maske haben, erhalten Sie in unseren Filialen eine solche kostenlos.

Ich möchte mich schon jetzt sehr herzlich für das bisherige, aber auch für das noch zukünftige Verständnis bedanken.

Unter 0732 / 77 96 88 sind wir rund um die Uhr für Sie da.

> Download zum Corona-Informationsschreiben (PDF)

Stand 1.6.2020
Wer darf am Begräbnis teilnehmen - Video

Trauerfeier in Innenräumen (Verabschiedungshallen)

- Maximal 100 Personen
- Mindestabstand 1 Meter: Zu anderen Personen muss ein Abstand von mind. 1 Meter eingehalten werden. Personen die zusammen wohnen dürfen diesen Abstand natürlich unterschreiten und beisammenbleiben. Zu anderen Haushalten empfehlen wir dann einen Abstand von 1-2 Metern einzuhalten. Daher kann sich je nach Größe der Verabschiedungshalle weniger als 100 Personen in der Halle ergeben. Alle anderen Personen können bei geöffneten Toren an der Trauerfeier teilnehmen.
- Maskenpflicht: In geschlossenen Räumen, besteht die Pflicht zum Tragen einer Maske oder Bedecken von Mund und Nase auf andere Weise (Schal, Tuch, etc.)

Zulässige Personen der Linzer Friedhöfe:

Urnenhain Linz-Urfahr: Halle: 100 Personen, Aufbahrung: 100 Personen

St. Barbara-Friedhof: Halle: ca. 70 Personen, Aufbahrung:Bitte einzeln oder in Haushalts-Gruppen dort Abschied nehmen und danach im Freien warten

Stadtfriedhof Linz-St. Martin: Halle: ca. 80 Personen, Aufbahrung: 100 Personen

Pfarrfriedhof Urfahr: Halle: 25 Personen, Aufbahrung 12 Personen (bitte im Freien warten)

Friedhof Ebelsberg: Friedhofskirche: 45 Personen, Aufbahrung ist im Freien: 100 Personen

Trauerfeiern im Freien

- Maximal 100 Personen:Personen, die in der Verabschiedungshalle nicht dabei sein durften (aufgrund der zu kleinen Fläche) dürfen sich im Freien dem Trauerzug anschließen. Insgesamt darf aber die Anzahl von 100 Personen aber nicht überschritten werden.
- Mindestabstand 1 Meter: Zu anderen Personen muss ein Abstand von mind. 1 Meter eingehalten werden. Personen die zusammen wohnen dürfen diesen Abstand natürlich unterschreiten und beisammenbleiben. Zu anderen Haushalten empfehlen wir dann einen Abstand von 1-2 Metern einzuhalten.
- Keine Maskenpflicht

Gottesdienste in Kirchen (ab 15.5.2020)

- Mindestabstand 1 Meter: Zu anderen Personen muss ein Abstand von mind. 1 Meter eingehalten werden. Personen die zusammen wohnen dürfen diesen Abstand natürlich unterschreiten und beisammenbleiben.
- Personenanzahl abhängig von Kirchengröße: In Kirchen dürfen sich nur so viele Personen am Gottesdienst teilnehmen, dass der Abstand von 1 Meter eingehalten werden kann. Eine zahlenmäßige Beschränkung nach oben gibt es jedoch nicht.
- Willkommensdienst der Pfarre: Die Pfarre sorgt mittels Ordnern für die Einhaltung der Regeln und Beschränkungen. Dieser sog. "Willkommensdienst" steht für Fragen der Gläubigen zur Verfügung, den Anordnungen ist Folge zu leisten.
- Maskenpflicht: Wie in allen geschlossenen Räumen, besteht die Pflicht zum Tragen einer Maske oder Bedecken von Mund und Nase auf andere Weise (Schal, Tuch, etc.). Das Abnehmen der Maske während des Gottesdienstes ist erlaubt, wenn der Abstand von 1 Meter zu Sitznachbarn eingehalten wird. Beim Bewegen im Kirchenraum ist die Maske jedoch zu tragen. Das kurzzeitige Unterschreiten des Abstandes bei liturgischen Handlungen ist zulässig (z.B. bei der Kommunion).
Entfallende Handlungen: Der Friedensgruß per Handreichung entfällt, stattdessen soll zugenickt werden. Ebenso entfällt die Formel "Der Leib Christi" sowie das "Amen" bei der Kommunion. Auch die Auswahl der Lieder wird auf ein Minimum reduziert sein.

Beschränkung der Teilnehmer am Begräbnis