Trauerbegleitung

Unser Leitspruch "In guten Händen" bedeutet für uns, dass wir Sie durch die Zeit der Trauer begleiten und Ihnen zur Seite stehen.


Sie haben bei uns im Haus die Möglichkeit mit ausgebildeten Trauerbegleiter/innen schon bei der Ausrichtung der Trauerfeier ganz auf Ihre eigene Situation einzugehen. Wir nehmen uns Zeit und bieten Ihnen durch eigene Trauerredner die Möglichkeit auch ganz individuelle Abläufe oder Zeremonien gestalten zu können.


Auch nach der Trauerfeier sind wir für Sie da. Unser Trauercafe ist eine Möglichkeit, sich mit anderen Menschen auszutauschen, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben oder Sie können gerne ein Gespräch mit einem/einer unserer Trauerbegleiter/innen vereinbaren.


Bei uns sind Sie "in guten Händen".

Gib der Trauer Zeit

Der schnellste Weg aus der Trauer ist - sich Zeit zu lassen.


Wenn Sie einen lieben Menschen verloren haben, so bleibt eine Lücke, ein Loch, dass es scheinbar möglichst schnell zu schließen gilt. Wenn Sie aber Ihre Trauer zuschütten und versuchen sie zu verdrängen, so wird sie immer wieder einen Weg finden an die Oberfläche zu treten. Sie wird dann noch stärker Ihre Gefühle in dieses emfpunde Loch reißen und der Kreislauf beginnt von vorne.


Sich Zeit zu nehmen für die Trauer heißt ehrlich zu sein zu sich selbst. Wenn Sie sich zugestehen, dass die Trauer um Ihren lieben Menschen ein Thema ist, dass Sie eine Zeit lang in Anspruch nimmt, dann wird diese sich nach und nach in eine liebevolle Erinnerung wandeln. Diese liebevolle Erinnerung kann uns immer wieder einmal einholen und vielleicht auch nachdenklich werden lassen, aber es ist nicht dieses Gefühl der ohnmächtigen Trauer, wie Sie sie in der ersten Zeit erleben.


Wenn es Ihnen gelingt diese Lücke, die der Verstorbene hinterlässt als einen Platz zu begreifen, den es nicht zuzuschütten gilt, sondern den wir ganz bewusst freihalten für die Erinnerung an einen lieben Menschen, dann werden Sie immer, wenn Sie auf diese Lücke stoßen von der liebevollen Verbundenheit durchdrungen, anstatt von der Trauer übermannt zu werden.

 

Früher gab es den Begriff des "Trauerjahres" und es macht auch heute noch Sinn, wenn man sagt, das Sie erst einmal alle Jahreszeiten und alle Feste eines Jahres durchleben müssen um das Leben ohne Ihren lieben Menschen ordnen zu können. Es bleibt somit eigentlich nur der Rat: Nehmen Sie Ihre Trauer wahr und geben Sie sich die Zeit, die Sie benötigen - denn so kann die Trauer zur liebevollen Erinnerung werden, die Sie auch im weiteren Leben bereichert.